Gala-Veranstaltung

Gründung der International Karl Polanyi Society

Ort & Zeit

8. und 9. Mai 2018

AK Bildungszentrum, Großer Saal
Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

Anmeldung

Wir ersuchen um Ihre Anmeldung bis Montag, 23. April 2018.

Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos!

 

In den letzten Jahren gab es ein Revival von Karl Polanyi (1886-1964). WissenschaftlerInnen auf der ganzen Welt beziehen sich auf sein Hauptwerk „Die Große Transformation“, um aktuelle Entwicklungen des Marktfundamentalismus sowie das Aufkommen neuer reaktionärer Formen des Autoritarismus verstehen und erklären zu können. Karl Polanyi betrieb eine nicht-dogmatische Analyse komplexer, konfliktbeladener Phänomene. Die Auseinandersetzung mit und die Kritik seiner Konzepte und Vorhersagen haben neue Forschungsfelder inspiriert – sei es die Transformationsforschung, die Sozioökonomie oder die kulturelle politische Ökonomie.

Die International Karl Polanyi Society, die am 8. Mai gegründet wird, wird dieses intellektuelle Erbe ebenso wie das große internationale Interesse aufgreifen. Sie wird eine von Karl Polanyi inspirierte Forschung fördern, um kulturelle und politische Implikationen des gegenwärtigen Kapitalismus zu verstehen.

Im Zeitalter der Klimakrise, des Aufstiegs illiberaler Demokratien, sozialer Polarisierung und drohender geopolitischer Konfrontationen inspirieren seine Schriften, sich mit den vielfältigen Widersprüchen von Wirtschaftswachstum und technischem Fortschritt („Verbesserungen“) einerseits und Bedrohungen der ökologischen Nachhaltigkeit und des soziokulturellen Wohlergehens („Behausung“) andererseits aktiv auseinanderzusetzen.

Logos

Anfahrt

Lageplan

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahnlinie D (Station Schloss Belvedere), U1 Taubstummengasse